Museum

In dem Wasser Info Zentrum Eifel, dreht sich alles um den Urstoff des Lebens, dem Wasser. Es begeistert einen zum Beispiel die Unterwasserwelt in Groß-Aquarien zu sehen, oder ein Talsperrenmodell einmal selbst zu steuern.

In dem Bauernmuseum Lammersdorf erfahren Sie mehr über die Lebensweise unserer Vorfahren um die Jahrhundertwende.

Auf Burg Nideggen wird das Mittelalter wieder lebendig: Entdecken Sie, wie der Alltag auf einer Burg für die Ritter und Burgfräuleins aussah, eben jenseits von höfischer Kultur und Turnieren.

Im Jugendstilkraftwerk Heimbach können zwei der ehemals acht historischen Maschinen und die mehrgeschossige Schaltanlage bestaunt werden. Mit ihren großen Abmessungen und den – in Mahagoniholz eingefassten – Marmortafeln direkt neben der neuen Technik geben sie heute noch einen lebendigen Eindruck von den Anfängen der elektrischen Stromerzeugung. In der oberen Etage des Kraftwerks befindet sich eine umfangreiche Ausstellung elektrischer Haushaltsgeräte – vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute. Besichtigungstermine

In Europa zählt das Freilichtmuseum Kommern zu eines der größten. 95 Hektar umfasst das große Gelände, auf dem Sie historische Häuser und Ausstellungen bestaunen können. Sie benötigen mindestens zwei Stunden, um einmal durchs Museum gehen, und eine weitere Stunde für die Ausstellung „WirRheinländer“.

Das Leopold-Hoesch-Museum in Düren widmet sich der Kunst. Als Dauerleihgabe steht eine Sammlung der Klassischen Moderne zur Verfügung.
Häufig wechselnde Ausstellungen spiegeln die Veränderungen in der Kunst wieder.

Im Papiermuseum Düren werden sowohl die traditionell-handwerkliche als auch die modern-industrielle Form der Papierherstellung präsentiert.
Besucher erleben anschaulich den Weg über das Papyrus und Pergament bis zum Material Papier, wie wir es kennen. Papier, Karton und Pappe werden in ihrer Bedeutung für die Kulturgeschichte und unseren Alltag an Hand unterschiedlichster Informationsstationen erfahrbar.
Ein besonderes Erlebnis ist das Papierschöpfen jeden Sonntag von 13 - 17 Uhr.

Neben der ältesten Glasmalereiwerkstatt Deutschlands ist das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich ansässig.
Auf ca. 1400 m² Ausstellungsfläche können Sie Eindrücke der modernen Glasmalereientwicklung, vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute, sammeln. Die historische Entwicklung der Glasmalerei wird in einer Dauerausstellung mit Beispielen vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart dargestellt. In der museumseigenen Werkstatt können Sie eigenhändig die Technik der Glasmalerei in Einzelschritten nachempfinden.

Das Naturzentrum Eifel in Nettersheim ist ein überregionales Zentrum für Umweltbildung mit Ausstellungen zu Natur und Geschichte. Es bringt den Menschen mit Ausstellungen und Veranstaltungen die Natur- und Geschichtsschätze der Eifel nahe. Die aufgegriffenen Themen orientieren sich hierbei an der erdgeschichtlichen, historischen und ökologischen Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft Eifel.